Anmelden
DE

Aktuelles

aus dem Azubialltag 

Aktuelles

aus dem Azubialltag 

Azubis berichten über Neuigkeiten
und Veranstaltungen
während der Ausbildung.

Viel Spaß beim Stöbern!

Aktuelles aus dem Azubialltag
Rückblicke

Rückblicke

AZUBI-Nachmittag an der Falkenrealschule Freudenstadt

Am 6. Juni 2019 fand bei der Falkenrealschule Freudenstadt wieder einmal der AZUBI- Nachmittag statt.

Mehr erfahren

AZUBI-Nachmittag an der Falkenrealschule Freudenstadt

Am 6. Juni 2019 fand bei der Falkenrealschule Freudenstadt wieder einmal der AZUBI- Nachmittag statt. Auch dieses Jahr war die Kreissparkasse Freudenstadt vertreten - durch die Ausbildungsreferentin Christina Schwarz sowie uns Auszubildende Joline Schenk und Alkan Öztürk.

Von den Schülerinnen und Schülern wurden wir sehr nett  empfangen. Sie führten uns in die Klassenzimmer und unterstützten uns tatkräftig beim Aufbau. Nachdem der Aufbau beendet war, fand ein gemeinsamer Fototermin mit allen teilnehmenden Firmen und Unternehmen im Schulhof statt.
Dann ging es auch schon los: In drei Vorträgen stellten wir den interessierten Schülerinnen und Schülern die Ausbildung bei der Kreissparkasse Freudenstadt ausführlich vor: Neben den verschiedenen Ausbildungsberufen präsentierten wir die Weiterbildungsmöglichkeiten sowie unsere Projektarbeiten und den Azubi-Alltag. Wir haben gezeigt, wie praxisnah und spannend die Ausbildung bei der Sparkasse ist. Zum Abschluss wurden offene Fragen beantwortet und die Schülerinnen und Schüler erhielten  unsere Azubi-Flyer mit allen wichtigen Infos. 

Aus unserer Sicht war der Nachmittag erfolgreich: Wir hoffen, dass wir bei den Schülerinnen und Schülern die Neugierde auf unsere Ausbildungsberufe und unseren Sparkassenalltag wecken konnten.

Alkan Öztürk und Joline Schenk

Übungsfirma des Wirtschaftsgymnasiums zu Besuch in der Kreissparkasse Freudenstadt

Am 29. Mai 2019 konnten wir die Übungsfirma-Klasse des Wirtschaftsgymnasiums Freudenstadt gemeinsam mit ihrem Lehrer Herr Klein bei der Kreissparkasse Freudenstadt begrüßen.

Mehr erfahren

Übungsfirma des Wirtschaftsgymnasiums zu Besuch in der Kreissparkasse Freudenstadt

Am 29. Mai 2019 konnten wir die Übungsfirma-Klasse des Wirtschaftsgymnasiums Freudenstadt gemeinsam mit ihrem Lehrer Herr Klein bei der Kreissparkasse Freudenstadt begrüßen. Ein spannender und abwechslungsreicher Ausflug in die Bankenwelt stand auf dem Plan.

Frau Schwarz aus der Personalentwicklung begrüßte alle Teilnehmer. Sie gab gleich zu Beginn einen Einblick in die Aufgaben einer Bank und erklärte das Bankensystem sowie den Zusammenhang mit dem Wirtschaftskreislauf.

Weiter ging es mit vielen Informationen über die Marke „Sparkasse“ und wie die Kreissparkasse mittels  Spenden und Sponsoring Institutionen und Vereine im Landkreis unterstützt.

Die Schülerinnen und Schüler haben gelernt, dass die Vermittlung zwischen Kapitalgeber und Kapitalnehmer eine der Hauptaufgaben einer Bank ist. Welche Möglichkeiten haben Kapitalgeber (= Geldanleger) und Kapitalnehmer (= Kreditnehmer) in der heutigen Zeit? Einen Überblick hierüber gaben die Individualkundenberater Jenny Rebmann und Jamie Gaiser. Sie gingen auf die aktuelle Situation der Finanzmärkte, Anlagemöglichkeiten und die unterschiedlichen Kreditarten ein.

Nach so viel neu Gelerntem kam eine Pause in entspannter Atmosphäre genau richtig. Aber auch hier wurde wieder viel diskutiert und besprochen. Vor allem ging es um das Thema „Bank der Zukunft“: Wie geht es weiter mit den Banken? Ist eine Filiale noch zeitgemäß? Und sollte tatsächlich jeder Banker einen Anzug tragen?

Natürlich durften  die Schülerinnen und Schüler die Kreissparkasse Freudenstadt bei einer Hausführung noch näher kennenlernen.  Ein Stopp bei der Electronic Banking-Abteilung versorgte die Schülerinnen und Schüler mit Top News zum Online Banking, Mobile Banking und den neuesten Zahlungsmethoden per Handy.

Abgerundet wurde der Tag durch Informationen zur Ausbildung bei der Kreissparkasse Freudenstadt. Während der dualen Ausbildung lernen die Auszubildenden nicht nur, wie man die Bedürfnisse der Kunden erkennt und individuelle Lösungen entwickelt , sondern erhalten auch Einblicke in verschiedene Fachabteilungen wie die Firmenkundenberatung, Marketing, die Individualkundenberatung und das Immobilien–Center. Bei einem Praktikum kann jeder einmal live in den Bankeralltag reinschnuppern.

Schülerinnen und Schüler der Übungsfirma-Klasse

Familientag im Landratsamt Freudenstadt

Am 18. Mai durften wir Azubis gemeinsam mit Frau Köhler und Frau Schwarz die Kreissparkasse Freudenstadt beim Familientag des Landratsamtes repräsentieren.

Mehr erfahren

Familientag im Landratsamt Freudenstadt

Am 18. Mai durften wir  Azubis gemeinsam mit Frau Köhler und Frau Schwarz die Kreissparkasse Freudenstadt beim Familientag des Landratsamts repräsentieren.

Wir starteten mit einem voll bepackten Transporter und jeder Menge Energie um 8.30 Uhr auf dem Parkdeck der Kreissparkasse Freudenstadt. Beim Landratsamt  angekommen, wurden wir sehr freundlich von einigen Mitarbeitern begrüßt, welche uns den Platz für unseren Stand zeigten. Ebenfalls dabei war die KNAX-Springburg, die von zwei weiteren Azubis beaufsichtigt wurde. Nach jeder Menge Teamarbeit stand sowohl die KNAX-Springburg als auch unser Stand. 

Wir hatten viel zu bieten: Jeder der Besucher bekam von uns frisch zubereitetes Popcorn geschenkt. Besonders den Kindern zauberten wir damit ein Strahlen ins Gesicht.  Mit ein wenig Glück konnte man durch unser Glücksrad viele tolle Preise gewinnen. Wir, die Azubis Katharina Schulte, Julia Kreidler, Joshua Marshall und Lars Bierig, informierten gemeinsam mit Frau Schwarz die interessierten Besucher über unsere verschiedenen  Ausbildungsberufe und erklärten, warum es sich lohnt, eine Ausbildung bei der Kreissparkasse Freudenstadt zu absolvieren.

Nach einer kurzen Mittagspause mit Steaks und Würstchen waren wir für den Nachmittag gestärkt. Nach jeder Menge Popcorn, Geschenken und erfolgreichen Gesprächen endete der Familientag um ca. 17 Uhr.

Doch unser Highlight kam ganz zum Schluss: Wir durften mit der Rettungsleiter der Feuerwehr Dornstetten auf über 30 Meter in die Höhe steigen und den Ausblick über ganz Freudenstadt genießen. Nachdem wir gemeinsam abgebaut hatten, fuhren wir alle nach einem sehr abwechslungsreichen und spannenden Tag nach Hause. 

Wir bedanken uns beim Landratsamt Freudenstadt herzlich für die Einladung und hoffen, dass den MitarbeiterInnen des Landratsamts und den Besuchern der Tag genauso gut gefallen hat wie uns.

Katharina Schulte und Julia Kreidler

Kooperation „Realschule Horb – Betriebe in Horb und Umgebung“

Am 7. Mai nachmittags waren die Schüler der Realschule Horb eingeladen, einmal hinter die Kulissen der Kreissparkasse im Beratungscenter in Horb zu schauen.

 
 
Mehr erfahren

Kooperation „Realschule Horb – Betriebe in Horb und Umgebung“

Am 7. Mai nachmittags waren die Schüler der Realschule Horb eingeladen, einmal hinter die Kulissen der Kreissparkasse im Beratungscenter in Horb zu schauen. Im Rahmen des Projekts  „Berufsorientierung an Realschulen“  (BORS) konnten sich Schüler zu verschiedenen Workshops bei Firmen aus dem Bereich Horb anmelden, um so erste Eindrücke von verschiedenen Ausbildungsberufen zu erlangen.

Um 14.00 Uhr haben Yvonne Hänchen, Dominik Rakoczy und Christina Schwarz die 20 Schülerinnen und Schüler mit der Lehrerin Frau Müller begrüßt. Zum Einstieg stellte Dominik Rakoczy die Sparkassen-Finanzgruppe anhand von Zahlen, Daten und Fakten vor. Danach startete ein Rundgang durch das vor kurzem umgebaute Beratungscenter in Horb.

Erste Einblicke in das „Beraterleben“ gewährten Baufinanzierungsberater Markus Schleh, Gewerbekundenberater Joachim Lang, Individualkundenberater Tobias Steinke und Privatkundenberaterin Isabella Lang. Welche Aufgaben die Immobilienabteilung hat, wurde von Makler Volker Bailer erklärt. Danke an alle für die tolle Unterstützung!

Nach einer kleinen Pause erhielten die Schülerinnen und Schüler zahlreiche Informationen rund um das Thema Ausbildung bei der Kreissparkasse Freudenstadt. Nach der Vorstellung der verschiedenen Ausbildungsberufe wurden folgende Fragen beantwortet: Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, dass ich mich für einen Ausbildungsplatz bewerben kann? Wie sieht der Alltag der Azubis bei der Kreissparkasse aus? Und was verdiene ich denn dann in der Ausbildung? Anhand verschiedener Projektarbeiten unserer Azubis konnten wir den Schülern vermitteln, dass unsere Ausbildung abwechslungsreich ist und auch viel Spaß macht.

Wir hoffen, dass wir den einen oder anderen bei einem Praktikum oder vielleicht in der Bewerberrunde wieder sehen werden. Uns hat der Nachmittag großen Spaß bereitet! Wir wünschen den Schülerinnen und Schülern bei ihrer Berufswahl alles Gute und viel Erfolg.

Yvonne Hänchen und Christina Schwarz 

 

„Entdecke den Banker in dir“ - Berufsinfotag im Schulzentrum Pfalzgrafenweiler

Am 4. April 2019 fand eine Berufsinformationsveranstaltung an der Real- und Hauptschule Pfalzgrafenweiler statt. Die Kreissparkasse Freudenstadt sowie viele weitere Unternehmen aus dem Landkreis Freudenstadt hatten an diesem Tag die Möglichkeit, ihr Unternehmen vorzustellen. 

Mehr erfahren

„Entdecke den Banker in dir“ - Berufsinfotag im Schulzentrum Pfalzgrafenweiler

Am 4. April 2019 fand eine Berufsinformationsveranstaltung an der Real- und Hauptschule Pfalzgrafenweiler statt.  Die Kreissparkasse Freudenstadt sowie viele weitere Unternehmen aus dem Landkreis Freudenstadt hatten an diesem Tag die Möglichkeit, ihr Unternehmen vorzustellen.

Nachdem wir unsere Utensilien für die Informationsveranstaltung gepackt hatten, fuhren wir nach Pfalzgrafenweiler, um alles vorzubereiten und aufzubauen. Dort angekommen, wurden wir sehr freundlich von einigen Schülerinnen und Schülern begrüßt, die uns direkt ihre Hilfe anboten.

Um 16 Uhr gab es eine kurze Begrüßung durch den Rektor und die zuständigen Lehrer. Die Schülerinnen und Schüler hatten außerdem für das leibliche Wohl gesorgt und viele  Leckereien für die verschiedenen Unternehmen vorbereitet, welche von uns in der Pause natürlich probiert wurden. Zur Verfügung stand der Kreissparkasse Freudenstadt ein Klassenzimmer, in welchem Frau Schwarz, Maik Baltrusch und ich einen Vortrag rund um das Thema Ausbildung halten durften.

Der Vortrag, den wir vor den verschiedenen Schülergruppen hielten,  handelte unter anderem von unseren Ausbildungsberufen, dem Urlaubsanspruch, der Ausbildungsvergütung sowie vielen weiteren spannenden Inhalten rund um die Ausbildung bei der Kreissparkasse Freudenstadt. Unser Vortrag wurde durch eine Präsentation unterstützt, die unseren  Azubialltag mittels Fotos veranschaulichte.

Die Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern durften uns im Anschluss mit allerlei Fragen löchern. Als kleines Dankeschön für das Interesse wurden die Schülerinnen und Schüler mit Kugelschreibern, Bonbons und einem Flyer rund um die Ausbildung in unserem Haus  beschenkt.

Nach unserer erfolgreichen Vortragsreihe packten wir zufrieden unsere Sachen zusammen und machten uns auf den Weg nach Hause.
Wir hoffen, dass wir die Neugierde der Schülerinnen und Schülern geweckt haben und unseren Zuhörern eine Ausbildung bei der Kreissparkasse Freudenstadt schmackhaft machen konnten.
Für uns war es ein sehr interessanter und gelungener Nachmittag.

Katharina Schulte

 
 

Legendäres Stiftskegeln findet wieder statt

Wie jedes Jahr, fand auch im Frühjahr 2019 das traditionelle Stiftskegeln in Dornstetten in der Kegelklause statt. Alle Azubis aus dem ersten und zweiten Lehrjahr, die Lehrer der Berufsschule, die JAV sowie die Personalentwicklung waren eingeladen. 

 
Mehr erfahren

Legendäres Stiftskegeln findet wieder statt

Wie jedes Jahr, fand auch im Frühjahr 2019 das traditionelle Stiftskegeln in Dornstetten in der Kegelklause statt. Alle Azubis aus dem ersten und zweiten Lehrjahr, die Lehrer der Berufsschule, die JAV sowie die Personalentwicklung waren eingeladen. 

Nachdem alle um 17.30 Uhr eingetroffen waren, ging es sofort los.  Herr Fischer aus dem zweiten Lehrjahr begrüßte alle Teilnehmer und bedankte sich für deren Kommen. Außerdem erklärte er die Spielregeln, die wir bereits vorbereitet hatten. Nachdem die verschiedenen Gruppen eingeteilt worden waren, konnten wir mit dem Kegeln loslegen: ,,Kleine Hausnummer“ war das erste Spiel. Es ging darum, eine möglichst kleine Anzahl von Kegeln zu werfen und diese so geschickt wie möglich einzutragen. Anschließend ging es weiter mit den Spielen „Große Hausnummer“, „Tannenbaum“, „Mensch ärgere dich nicht“ und, zu guter Letzt, „Lottozahl“.  Das Team, welches am Ende die meisten Punkte gesammelt hatte, hat gewonnen. Das vierte Team war einfach unschlagbar und sicherte sich den ersten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Nach der sportlichen Herausforderung gingen wir zum gemütlichen Teil des Abends über. Bei Pizza und Pasta haben wir es uns gut gehen lassen. Danach fand noch eine kleine Siegerehrung statt, bei der sich jeder einen Preis aussuchen durfte.

Noch einmal vielen Dank, dass sich jeder Zeit genommen hat, um mit uns einen tollen Abend zu verbringen. Unser besonderer Dank gilt der Personalentwicklung, die diesen erfolgreichen Abend möglich gemacht hat.

Lejla Cemic

Auszubildende des ersten Lehrjahres zu Besuch bei der LBS und der Sparkassenakademie in Stuttgart

Am Dienstag, den 19. Februar 2019 durften wir, die Auszubildenden aus dem ersten Lehrjahr, begleitet von Frau Schwarz, die LBS und die Sparkassenakademie in Stuttgart kennenlernen.

 
Mehr erfahren

Auszubildende des ersten Lehrjahres zu Besuch bei der LBS und der Sparkassenakademie in Stuttgart

Am Dienstag, den 19. Februar 2019 durften wir, die Auszubildenden aus dem ersten Lehrjahr, begleitet von Frau Schwarz, die LBS und die Sparkassenakademie in Stuttgart kennenlernen.

Früh am Morgen ging es von Freudenstadt mit dem Zug nach Stuttgart. Dort angekommen, starteten wir mit einem kleinen Fußweg zur LBS und wurden dort herzlich von Frau Redlich empfangen. Sie führte uns in einen Seminarraum, in dem schon Brezeln und Getränke für uns bereit standen.

Frau Redlich begann mit einem ersten Einblick in das große Thema „Bausparen“ und gab uns einen „Architektenauftrag“, bei dem wir unsere angestrebten Wohnträume in zehn Jahren darstellen durften.

Anschließend erarbeiteten wir Themen rund um den Bausparvertrag, wie zum Beispiel den Nutzen eines solchen Vertrages und auch welche Tarife für welchen Kunden geeignet sind. In Gruppen präsentierten wir anschließend unsere Ergebnisse.

Am Mittag wurden wir zu einem leckeren Mittagsessen in der Kantine eingeladen und machten einen kleinen Spaziergang in die Weinberge, um ein bisschen frische Luft zu schnappen und die schöne Aussicht über Stuttgart genießen zu können.

Anschließend führte uns Frau Redlich noch durch das Gebäude der LBS und zeigte uns viele spannende Bereiche, wie zum Beispiel das Fitnessstudio oder die eigene Kegelbahn im Haus.

Zum Schluss wurden wir freundlich verabschiedet und unsere Reise ging weiter zur Sparkassenakademie. Dort wurden wir freundlich von Frau Lieschke begrüßt. Frau Lieschke führte uns anschließend durch die Akademie, wo wir unter anderem die neuen Hotelzimmer und die vielen Konferenz- und Schulungsräume sehen durften. Es gab außerdem einige Kunstwerke zu bestaunen. Eines davon waren viele bunte Lampen an der Decke - immer wenn eine Person in die Akademie kommt, geht ein Licht an. Verlässt jemand die Akademie geht ein anderes Licht wieder aus.

Danach hatte Frau Lieschke einen spannenden Vortrag über die Akademie vorbereitet und informierte uns über die vielen Weiterbildungsmöglichkeiten, die angeboten werden. Alle unsere Fragen konnten dadurch geklärt werden. Neben den Studiengängen Bankfachwirt und Bankbetriebswirt kann man sogar noch den Bachelor und den Master machen. Am Ende verabschiedeten wir uns und bedankten uns für den interessanten Nachmittag bei der Akademie.

Zurück am Bahnhof, setzten wir uns nach einem ereignisreichen Ausflug in den Zug zurück nach Hause.

Ihr erstes Lehrjahr bedankt sich recht herzlich für den tollen und informativen Tag in Stuttgart bei der LBS sowie in der eindrucksvollen Akademie.

Julia Kreidler und Lars Bierig

 

Bewerbertraining für die Falkenrealschule Freudenstadt

In den vergangenen Wochen fanden für die Achtklässler der Falkenrealschule Freudenstadt Bewerbertrainings bei der Kreisparkasse statt.

 
Mehr erfahren

Bewerbertraining für die Falkenrealschule Freudenstadt

In den vergangenen Wochen fanden für die Achtklässler der Falkenrealschule Freudenstadt Bewerbertrainings bei der Kreisparkasse statt.  

Im Rahmen dieser Bewerbertrainings zeigte Christina Schwarz von der Personalentwicklung den Schülerinnen und Schüler  die „Dos und Don‘ts“ beim Bewerbungsprozess. Ziel war, die Jugendlichen optimal auf das bevorstehende Bewerberverfahren und anschließende Vorstellungsgespräch vorzubereiten. Die Auszubildende Isabel Kienzle erzählte den Jugendlichen ergänzend aus ihrem Azubialltag und von den verschiedenen Projekten.

Besprochen wurden außerdem Themen wie „Wie gestalte ich ein interessantes Anschreiben?“, „Was gehört alles in den Lebenslauf?“ oder „Wie benehme ich mich beim Bewerbungsgespräch?“.

Hat die Bewerbung überzeugt, folgt das  Vorstellungsgespräch: Den Schülern wurden Themen wie Dresscode, Umgangsformen und die richtige Gesprächsvorbereitung erklärt.

Natürlich wurden die Schüler auch auf ein potenzielles Assessment-Center vorbereitet und über ein paar Beispielaufgaben zu den Themen Allgemeinwissen, Intelligenztest oder Merkfähigkeit informiert.

Am Ende des Workshops bekam jede Schülerin und jeder Schüler Checklisten zu den besprochenen Themen mit nach Hause. Diese bieten eine gute Unterstützung während des Bewerbungsprozesses.

Wir hoffen, die Jugendlichen sind dank des Bewerbertrainings nun gut auf die Berufswelt vorbereitet - vielleicht sehen wir den einen oder anderen ja bei einem Vorstellungsgespräch bei der Kreissparkasse wieder.

Isabel Kienzle

Berufsinformation des Rotary-Clubs Horb/Oberer Neckar

Am 14. Februar fand die Berufsinformationsveranstaltung des Rotary-Clubs am Martin-Gerbert-Gymnasium in Horb statt.

Mehr erfahren

Berufsinformation des Rotary-Clubs Horb/Oberer Neckar

Am 14. Februar fand die Berufsinformationsveranstaltung des Rotary-Clubs am Martin-Gerbert-Gymnasium in Horb statt. Herzlich willkommen waren alle Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern und interessierte Jugendliche der umliegenden Schulen.

Begonnen hat die Veranstaltung um 14.30 Uhr mit Grußworten des MGG-Schulleiters Georg Neumann und des Präsidenten des Rotary-Clubs Walter Lemle. Vertreten waren viele bekannte Unternehmen aus der Umgebung. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich bei den Unternehmensvertretern im persönlichen Gespräch über die verschiedenen Ausbildungsberufe informieren.

Auch die Kreissparkasse Freudenstadt hat sich an diesem Nachmittag sehr gut präsentiert. Christina Schwarz und die Auszubildenden Etienne Fischer und Isabel Kienzle beantworteten zahlreiche Fragen  rund um das Thema „Ausbildung bei der Kreissparkasse Freudenstadt“. Die Schülerinnen und Schüler wollten zum Beispiel wissen, auf welche Fächer bei der Bewerbung am meisten geachtet wird und welche Schulfächer man später in der Berufsschule belegt. Wir machten darauf aufmerksam, dass auch der Spaß am Umgang mit Menschen einen sehr wichtigen Faktor darstellt, da unsere Auszubildenden viel Kontakt mit den Kunden haben. Insgesamt war es ein gelungener Tag mit vielen interessanten Gesprächen.

Wir danken dem Rotary-Club für die Einladung und die gute Organisation der Veranstaltung. Den Schülerinnen und Schülern wünschen wir viel Erfolg bei der Berufswahl und freuen uns, wenn die eine oder andere Bewerbung die Kreissparkasse Freudenstadt erreicht.

Isabel Kienzle

 

Tag der beruflichen Orientierung am Schulzentrum Dornstetten

Am 21. März 2019 präsentierten sich zahlreiche Unternehmen aus der Umgebung im Schulzentrum Dornstetten. Auch die Kreissparkasse Freudendstadt war mit den drei Auszubildenden Mildred Bauer, Nico Marquart und Lejla Cemic sowie der Ausbildungsreferentin Frau Schwarz vertreten.

 
Mehr erfahren

Tag der beruflichen Orientierung am Schulzentrum Dornstetten

Am 21. März 2019 präsentierten sich zahlreiche Unternehmen aus der Umgebung im Schulzentrum Dornstetten. Auch die Kreissparkasse Freudendstadt war mit den drei Auszubildenden Mildred Bauer, Nico Marquart und Lejla Cemic sowie der Ausbildungsreferentin Frau Schwarz vertreten.

Den interessierten Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern wurde an diesem Abend folgendes geboten: An den verschiedenen Messeständen konnten zahlreiche Informationen rund um den Ausbildungsbetrieb, die Ausbildungsberufe und die Bewerbungsvoraussetzungen gesammelt werden. Zudem wurden einige Präsentationen vorgetragen, in denen sich die Firmen vorgestellt haben und die erste Einblicke in den Arbeitsalltag gaben.

Auch wir stellten die Kreissparkasse Freudenstadt und ihre Ausbildungsberufe Bankkaufmann/-frau, Finazassistent/-in und den dualen Studiengang Bachelor of Arts - BWL Bank vor.

Wir führten viele interessante Gespräche, gaben zugleich Infomaterial aus und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen der interessierten Besucher bei einem Praktikum in der Kreissparkasse Freudenstadt.

Mildred Bauer

 
 

Bewerbertraining für die Schüler des Wirtschaftsgymnasiums Profil Finanzmanagement (WGF) bei der Kreissparkasse

Nicht mehr lange, und die Schule ist Vergangenheit. In Kürze beginnt für die Schüler der Klasse WGF J1/5 der Eduard-Spranger-Schule Freudenstadt ein neuer Lebensabschnitt. Damit die Schüler diese Phase souverän meistern, hat die Kreissparkasse Freudenstadt am 26. Februar 2019 ein Bewerbungstraining veranstaltet.

Mehr erfahren

Bewerbertraining für die Schüler des Wirtschaftsgymnasiums Profil Finanzmanagement (WGF) bei der Kreissparkasse

Nicht mehr lange, und die Schule ist Vergangenheit. In Kürze beginnt für die Schüler der Klasse WGF J1/5 der Eduard-Spranger-Schule Freudenstadt ein neuer Lebensabschnitt. Ein wichtiger Baustein im Leben bildet der schulische Abschluss und die darauffolgende Berufswahl. Hat man seinen Traumberuf gefunden, muss nur noch die Bewerbungsphase erfolgreich gemeistert werden.

Damit die Schüler diese Phase souverän meistern, hat die Kreissparkasse Freudenstadt am 26. Februar 2019 ein Bewerbungstraining veranstaltet. Unter der Leitung von Frau Schwarz und der Auszubildenden Frau Ulbricht, bekamen die Schüler einen Einblick in alle Facetten eines Bewerbungsschreibens, sinnvolle Tipps zum Verhalten in Bewerbungsgesprächen und Ratschläge, um Assessmentcenter-Aufgaben zu meistern.

Darüber hinaus erhielten die Schüler eine Checkliste, mit welcher sie sich auf ihre kommende Bewerbungsphase vorbereiten können.

Die Klasse J1/5 möchte sich recht herzlich bei der Kreissparkasse Freudenstadt sowie bei Frau Schwarz und Frau Ulbricht für diesen informativen Tag bedanken.

Bianca Zinser (Schülerin der J1/5 des WGF an der Eduard-Spranger-Schule Freudenstadt) 

 
Neue Azubis: Einführungswoche

Baiersbronner Betriebsbörse in der Johannes-Gaiser-Schule

Auch dieses Jahr nahmen wir sehr gerne an der Betriebsbörse in der Johannes-Gaiser-Realschule teil.

Mehr erfahren

Baiersbronner Betriebsbörse in der Johannes-Gaiser-Schule

Bereits zum vierten Mal fand die Baiersbronner Betriebsbörse in der Johannes-Gaiser-Schule statt. Hier haben viele Unternehmen aus der Region Baiersbronn die Chance, sich und ihre Ausbildungsberufe den Schülerinnen/Schüler und deren Eltern vorzustellen.

Die interessierten Eltern, Schüler, sowie Lehrer versammelten sich an diesem Vormittag in der neuen Aula der Schule. Nachdem der Bürgermeister der Gemeinde Baiersbronn Herr Ruf und die Rektoren der Werk-und Realschule eine kurze Ansprache gehalten haben, fiel der Startschuss für die Infomesse.

Mit dabei waren die 7., 8. und 9. Klasse der Werkrealschule und die 9. Klasse der Johannes-Gaiser-Realschule in Baiersbronn. Die Schüler und Schülerinnen waren sehr interessiert und stellten den Unternehmen viele Fragen. Unter anderem zum Beispiel welche Anforderungen der Ausbildungsbetrieb an die Bewerber stellt oder welche Ausbildungsberufe angeboten werden.

Marktdirektor Jan Baumgartner, Christina Schwarz aus der Personalentwicklung und die Auszubildende Anesa Aslani führten an diesem Tag viele erfolgreiche Gespräche und konnten die Kreissparkasse Freudenstadt gut repräsentieren. Großes Interesse bestand für die Jugendlichen an einem Praktikum bei der Kreissparkasse Freudenstadt.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern für ihre Berufswahl alles Gute und freuen uns, den ein oder anderen bei einem Praktikum in unserem Haus begrüßen zu dürfen.

Neue Azubis: Einführungswoche

Informationstag im Berufsschulzentrum Freudenstadt

Am 26. Januar fand die diesjährige Informationsveranstaltung im Berufsschulzentrum in Freudenstadt statt. Herzlich willkommen waren Schüler und Schülerinnen, sowie deren Eltern und weitere Interessenten.

Mehr erfahren

Informationstag im Berufsschulzentrum Freudenstadt

Am 26. Januar fand die diesjährige Informationsveranstaltung im Berufsschulzentrum in Freudenstadt statt. Herzlich willkommen waren Schüler und Schülerinnen, sowie deren Eltern und weitere Interessenten.

Den Besuchern werden durch zahlreiche Vorträge und Info-Stände der weiterführenden Schulen, sowie von bekannten Unternehmen aus dem Umkreis von Freudenstadt, viele Einblicke in die verschiedenen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten nach dem Schulabschluss verschafft.

Auch die Kreissparkasse Freudenstadt war vor Ort und wurde durch die Azubis Nadine Schweikle und Lars Bierig, sowie durch Christina Schwarz und Carmen Köhler aus der Personalentwicklung vertreten. In vielen netten Gesprächen stellten wir unsere Ausbildungsgänge und den dualen Studiengang im Bankwesen vor und klärten weitere Fragen rund um die Ausbildung.

Es hat Spaß gemacht, die Schüler und Schülerinnen bei ihrer Berufsentscheidung zu unterstützen und wir freuen uns auf die vielen weiteren Interessenten im nächsten Jahr.

Neue Azubis: Einführungswoche

Junior Manager Contest 2018 

Am Samstag, den 20. Oktober 2018 nahmen unsere Auszubildenden aus dem zweiten Lehrjahr (Nadine Schweikle, Fabian Schurr, Etienne Fischer, Isabel Kienzle und Joshua Marshall) am diesjährigen Junior-Manager-Contest teil. Gastgeber war die J. Schmalz GmbH in Glatten.

Mehr erfahren

Junior Manager Contest 2018  

Am Samstag, den 20. Oktober 2018 nahmen unsere Auszubildenden aus dem zweiten Lehrjahr (Nadine Schweikle, Fabian Schurr, Etienne Fischer, Isabel Kienzle und Joshua Marshall) am diesjährigen Junior-Manager-Contest teil. Gastgeber war die J. Schmalz GmbH in Glatten.

Morgens um neun Uhr versammelten sich insgesamt 42 Auszubildende und Jugendliche aus den umliegenden Firmen und der Eduard-Spranger-Schule.
Vor Ort wurden sie herzlich begrüßt und erhielten die ersten Infos. Sie hatten das Ziel, ein fiktives „Longboard" (eine Art Skateboard) über vier Geschäftsperioden erfolgreich am Markt zu positionieren.

Die Aufgabe der Teams war es, Entscheidungen zu treffen wie z.B. über die Einstellung von neuen Mitarbeitern, die Produktionsmenge der Longboards oder wie viel des Eigenkapitals in Werbemittel fließen soll.

Zwischen den vier Geschäftsperioden kamen alle Teams wieder zusammen. Dort wurde das Ergebnis der letzten Geschäftsperiode aufgezeigt und die Ausgangslage für die nächste erklärt. Eine dieser Herausforderungen bestand beispielsweise in einem gesunkenen Wirtschaftswachstum, auf das mit einer geringeren Produktion und Personalentlassungen reagiert werden kann.

Wertvolle Erfahrungen konnten an diesen Tag aber alle Teams für sich gewinnen. Darunter auch das Team der Kreissparkasse Freudenstadt, das den fünften Platz belegte. Am Ende des Tages war neben dem Geschäftsführer Dr. Kurt Schmalz auch der Landrat Dr. Klaus Michael Rückert vor Ort, um allen Teilnehmern persönlich zu ihrer erfolgreichen Teilnahme zu gratulieren.

Wir danken der J. Schmalz GmbH sowie den Ausrichtern des Junior-Manager-Contest Nordschwarzwald für die tolle Organisation und die vielen Erfahrungen, die wir an diesem Tag sammeln durften.

Wir sind die neuen Azubis

Als am Montag, den 3. September 2018 die Einführungswoche begann, waren wir alle noch sehr aufgeregt. Nachdem die ersten Fotos geschossen waren und wir von Herrn Braun in der Sparkasse willkommen geheißen wurden, haben wir uns durch eine kleine Vorstellungsrunde miteinander bekannt gemacht.

Mehr erfahren

Wir sind die neuen Azubis

Als am Montag, den 3. September 2018 die Einführungswoche begann, waren wir alle noch sehr aufgeregt. Nachdem die ersten Fotos geschossen waren und wir von Herrn Braun in der Sparkasse willkommen geheißen wurden, haben wir uns durch eine kleine Vorstellungsrunde miteinander bekannt gemacht.

Nun ging es los nach Göttelfingen ins Hotel Traube. Dort angekommen, konnten wir sogleich unsere Zimmer beziehen und fühlten uns sofort sehr wohl. Auch die ersten Späße ließen nicht lange auf sich warten.

Am Nachmittag hatten Frau Schwarz und Frau Köhler bereits das Programm vorbereitet. Dazu gehörten unter anderem auch ein paar kleine Kennenlernspiele, die uns gleich näher zusammengebracht haben. Zu sechst auf einem Duschtuch lernt man sich einfach kennen.

Am Abend kam Frau Eberl dazu, denn es stand Kegeln auf dem Programm. Die Gruppen wurden, wie die ganze Woche über, durch das Ziehen eines Schokoriegels ausgelost. Dann hieß es Team Milky Way gegen Team Twix. Wir spielten einige Kegelpartien und verbrachten gemeinsam einen sehr lustigen Abend. Am Ende holte Team Milky Way den Sieg.

In den nächsten Tagen beschäftigten wir uns mit weiteren organisatorischen Themen rund um die Ausbildung, wie Datenschutz und Bankgeheimnis, Ausbildungsvertrag, Gehaltsabrechnung, Krankmeldung und den Umgang mit unseren Kunden. Auch über das Thema „Kleidung“ haben wir sehr lange und viel diskutiert. Dennoch ist die Frage „Was zieh‘ ich morgen an?“ für einige von uns bestimmt noch lange nicht vom Tisch.

Für die IT-Schulung durften wir den neuen EDV-Schulungsraum einweihen und hatten einen sehr unterhaltsamen Vormittag mit Herrn Lange.

Nach dieser bereits spannenden Woche freuten wir uns alle ganz besonders auf unseren ersten „Einsatz“ in den Beratungscentern. Viele tolle Eindrücke und Erfahrungen mit unseren Kunden warten auf uns.

Wir möchten uns noch einmal bei allen herzlich bedanken, die zu einer so tollen „EWO“ beigetragen haben.

 

AOK Azubi-Cup 2018

Auch in diesem Jahr wurde uns Auszubildenden aus dem 1. und 2. Lehrjahr ermöglicht, am AOK Azubi-Cup teilzunehmen.

Mehr erfahren

AOK Azubi-Cup 2018

Auch in diesem Jahr wurde uns Auszubildenden aus dem 1. und 2. Lehrjahr ermöglicht, am AOK Azubi-Cup teilzunehmen.

Wie auch schon die Jahre zuvor wussten wir noch nicht welche Überraschungen uns an diesem Tag erwarteten.

Bepackt mit unseren Sportklamotten trafen wir um 9 Uhr gemeinsam mit Frau Schwarz aus der Personalentwicklung in den Räumlichkeiten der AOK ein. Dort wurden wir sehr freundlich von den Mitarbeiterinnen Willkommen geheißen. Da wir noch nicht wussten, wie sich unser heutiger Tagesablauf gestalten wird, präsentierten uns die Damen erstmals das abwechslungsreiche Tagesprogramm.

Um fit in den Tag zu starten und um Energie zu tanken, benötigt man natürlich ein ausgewogenes und gesundes Frühstück. Und genau das war unsere erste Aufgabe. Wir teilten uns in Kleingruppen auf und bereiteten in kürzester Zeit ein leckeres sowie auch vielseitiges Frühstück zu. Wir stellten z.B. ein eigenes Müsli her, pressten frischen O-Saft, bereiteten frisches Obst und Gemüse ansprechend zu und ließen unserer Kreativität dabei freien Lauf. Nachdem alles zubereitet war, setzten wir uns gemeinsam an den Tisch und genossen unser leckeres Frühstück!

Die Frage, welche Lebensmittel uns nun die meiste Energie für den Tag brachte, stellte uns Frau Mätz von der AOK mit Hilfe des Lebensmittelkreislaufes vor. Dass wir hierbei gut aufgepasst haben, konnten wir direkt in einem anschließenden Quiz unter Beweis stellen. Nachdem wir das Quiz in einer lustigen Atmosphäre zu Ende gebracht hatten, hieß es auch schon für uns „umziehen“! Im Sportdress trafen sich alle zu einem Spiel das sich „Flitzing“ nannte. Hierbei handelte es sich um ein Spiel, bei dem die Schnelligkeit und Entscheidungsbereitschaft eine große Rolle spielten. Sobald man vorne an dem riesigen Lebensmitteltisch ankam, musste man sich in Kürze für das gesündere Produkt des Lebensmittelpaares entscheiden. Da jedes Lehrjahr das Spiel für sich gewinnen wollte, war die Motivation natürlich hoch!

Um wieder etwas runterzukommen, bekamen wir von Herrn Heckmann eine kleine Schulung über unsere Wirbelsäule. Dabei fanden wir heraus, dass wir schwere Gegenstände vom Boden nicht gerade schonend für die Wirbelsäule aufheben. Wenn man ein paar Tricks beachtet, kann man Rückenschmerzen schon heute vorbeugen. Nachdem wir nun wissen, wie wir unsere Wirbelsäule immer gut schonen, wurden wir auch direkt zu unserem Mittagessen gerufen. Mit einem leckeren, selbstgemachten Döner und anschließendem Eis, konnten wir uns erneut stärken. Der Grund für unsere mächtige Stärkung ließ auch nicht lange auf sich warten. Denn  jetzt wartete ein Power Parcour auf uns, der seinem Namen nicht zu Unrecht trug. Mit viel Freude und Spaß meisterten wir die verschiedenen Stationen in Teams. Auch hier konnte man wieder Punkte erzielen, die zu unseren späteren Ergebnissen beitrugen. Natürlich war der Ehrgeiz, sein bestes zu geben, besonders groß.

Nach den 3 Stunden Sport war „Relaxing“ angesagt. Durch besondere Atemübungen konnte der Körper sich nach der Anstrengung nun super entspannen. Zuletzt begaben wir uns nochmals in unseren Essensraum, wo wir wieder mit ein paar Snacks empfangen wurden.

Dann wurde es spannend – die Ergebnisse wurden verkündet. Wir waren alle sehr zufrieden und nahmen stolz unsere Urkunden in Empfang. Als Gewinnerteam der Lehrjahre, durfte sich das 2. Lehrjahr krönen. Herzlichen Glückwunsch!

Der Tag hat uns allen sehr viel Freude bereitet und eines ist ganz sicher: Wer hungrig nach Hause gegangen ist, hat eindeutig etwas falsch gemacht!

Vielen Dank für das tolle Ereignis.

i