Anmelden
DE

Berechnen Sie Ihre Vorsorgelücken

Wie viel Geld fehlt Ihnen im Alter? 

Deka-ZukunftsPlan

  • Kombiniert Ertrags­chancen mit speziellen Sicherheits­komponenten
  • Riester-Förderung und mögliche Steuer­vorteile nutzen
  • Flexibilität bei Ein- und Aus­zahlungen

Sparkassen-IndexGarant

  • Sicherheit ohne Risiko
  • Gute Rendite­chancen
  • Steuern sparen

Wohn-Riester

  • Schnell und günstig in die eigenen vier Wände
  • Staatliche Prämien nutzen
  • Ihr Eigenheim als Altersvorsorge

Sparkassen-RiesterRente

  • Zusätzliche Alters­vorsorge für einen entspannten Leben­sabend
  • 51 Prozent Förderung und mehr sind möglich
  • Verschiedene Spar­varianten – ganz nach Ihrem persönlichen Bedarf

Betriebliche Altersversorgung

  • Mit monatlichen Beiträgen aus Ihrem Brutto­gehalt
  • Steuern und Sozial­abgaben verringern
  • Bequem eine Zusatz-Rente ansparen

BasisRente der SV

  • Attraktive Steuervorteile
  • Lebenslange Rente
  • Insolvenz- und Hartz-IV-sicher

Die gesetzlichen Produktinformationen zur Altersvorsorge

Ausführliche Informationen erhalten Sie hier:  
Wohn-Riester
BasisRente der SV, Die RiesterRente der SV

Deka-ZukunftsPlan

Vermögen bilden für morgen –
so geht Altersvorsorge heute.

Jeder wünscht sich ein sorgen­freies Leben – besonders im Alter. Richtig vorgesorgt können Sie einen Ruhe­stand genießen, der keine Wünsche offen lässt. Mit der passenden Strategie lässt sich dafür selbst im Zins­tief vorsorgen.

FAQ

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zur Alters­vorsorge.

Ihr Weg führt über drei Stufen, wenn Sie Ihren Lebens­standard dauerhaft erhalten und auch Ihre Familie absichern möchten.

1. Basisvorsorge

Die erste Stufe der Alters­vorsorge besteht aus der gesetzlichen Rente, verschiedenen Versorgungs­­­werken und aus der sogenannten Rürup-Rente mit steuerlichen Vorteilen für Selbst­ständige und Frei­berufler.

2. Geförderte Zusatzvorsorge

Die zweite Stufe der Alters­vorsorge bilden private und betriebliche Vorsorge­­­maßnahmen, die durch das Alters­vermögens- und Alters­einkünfte­­­gesetz gefördert werden. Sie sparen regel­mäßig und profitieren zusätzlich von der staatlichen Förderung. Auch Ihre Angehörigen können Sie auf diesem Weg mit absichern.

3. Private Zusatzvorsorge

Die dritte Stufe der Alters­vorsorge umfasst alle Maßnahmen, die nicht staatlich gefördert sind. Das ist für Sie interessant, wenn Sie flexibler sparen möchten als bei der betrieblichen Alters­versorgung oder bei der Riester-Rente.

Gut beraten

Geld zurück­legen geht eigentlich ganz einfach – am besten schon frühzeitig mit kleinen Beträgen anfangen und ein „Polster“ für später ansparen. Die Alters­vorsorge-Beratung Ihrer Sparkasse richtet sich nach Ihren Bedürfnissen und lohnt sich. Probieren Sie es aus.

Die Mischung macht’s

Verschaffen Sie sich hier einen ersten Eindruck, welche Einzel­lösungen die Sparkassen-Altersvorsorge umfasst. Gemeinsam mit Ihrem Berater finden Sie den richtigen Mix.

Am besten persönlich

Die Sparkassen-Altersvorsorge bietet Ihnen noch viele weitere Möglich­keiten. Welche das sind, verrät Ihnen Ihr Berater gerne persönlich. 

Unser Tipp

Mit dem „Budgetkompass fürs Älterwerden“ haben Sie einen wertvollen Ratgeber für die Zeit vor und während des Ruhestands. Sie erfahren, wie Sie Ihre Rente vorbereiten und den Ruhestand aktiv gestalten.

Cookie Brandingkeep it
i